Geschlechter ideologisch aufgewogen

Studenten verhindern einen Vortrag an der Magdeburger Universität. Über politische Motive, wissenschaftlichen Streit, Gerechtigkeit in Geschlechterfragen, die Ideologisierung akademischer Befunde und missverständliche Deutungen. Eine Streitschrift.
Das Ergeignis sorgte für bundesweite Schlagzeilen. Für den 12. Januar hatte die Campus Alternative Magdeburg, eine AfD-nahe Studentenvereinigung, im Hörsaal 6 an der Fakultät für Humanwissenschaften der Otto von Guericke Universität einen Vortrag unter dem Motto „Gender an der Uni?! – Gendermainstreaming, der gesellige Zeitvertreib für Leute ohne Probleme“ angekündigt.

Weiterlesen …

Kompakt: Hochschulfinanzierung für den Osten ein Verlustgeschäft

Der Politikwissenschaftler und langjährige Universitätsprofessor Prof. Dr. disc. pol. Wolfgang Renzsch hält am 25. Januar seine Abschiedsvorlesung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Er wird über „Die Untiefen der Bildungs- und Wissenschaftsfinanzierung im deutschen Bundesstaat“ sprechen, also die Finanzierungsmodelle von Bildung und Wissenschaft in Deutschland thematisieren.

Weiterlesen …

Verordnete Identifikation

Identifikation mit der Heimat ist eine komplizierte Sache. Einige mögen sogleich mit dem Kopf schütteln und behaupten, die Liebe zur Heimat sei ganz einfach. Fast jeder wisse doch, wo die eigenen Wurzeln liegen. Mit dem Heimatboden gäbe es stets eine tiefere Verbundenheit. So weit, so klar. Hört die Heimatliebe an der Orts- oder an der Landesgrenze auf? Wie ist das überhaupt mit den Linien und dem Verständnis über regionale Verbundenheit? Politiker möchten Möglichkeiten schaffen, damit Menschen sich tiefer mit ihrer Region identifizieren können.

Weiterlesen …

Verkümmerter Patriotismus

In Sachsen spazieren seit über zwei Jahren Menschen durch die Innenstadt und bezeichnen sich als Patrioten. Solche, die den Untergang des christlichen Abendlandes fürchten. In ganz Deutschland schauen viele mit Irritation auf die patriotische Selbstbezeichnung und wollen darin gar Nationalismus und Chauvinismus erkennen. Warum wir uns mit dem Begriff Patriotismus schwer tun, ist eine lange Geschichte. Die deutschen historischen Geschicke haben daran ihren Anteil als auch jüngere politische Defizite im Umgang mit der Nation. Ein Deutungsversuch.

Weiterlesen …

Das glaube ich...

Ja, es gibt wirklich kein anderes Thema mehr: Flüchtlinge, Zuwanderung, Islamisierung, Untergang, Sicherheit, Terror, Obergrenze, Integration usw. usw. … Egal, wohin man schaut, das gesamte Leben in Deutschland dreht sich offenbar um diese eine Sache.

Weiterlesen …

Auf den Weltmeeren zuhause

Die meiste Zeit seines Lebens hat Manfred Matthies auf dem Wasser verbracht. Bei Sturm, wenn Meter hohe Wellen das Schiff aus dem Gleichgewicht zu bringen schienen und es – wie vor Tollwut schäumend – in der Gischt zu beerdigen drohten. Und auch bei Flaute, wenn das Schiff mit schlaffen Segeln bewegungslos auf bleierner See ruhte. Was für manche Menschen nach Urlaub und Abenteuer klingt, war für den 76-Jährigen stets harte Arbeit. Rudern. Segel raffen. Kohle schippen. Netze auswerfen und wieder einholen. Kaum eine Arbeit, die Manfred Matthies in all den Jahren nicht erledigt hätte. Und obwohl er nicht nur gute Erinnerungen an seine Zeit auf den Weltmeeren hat, vermisst er die See umso mehr – jetzt, da er wieder nach Magdeburg zurückgekehrt ist. In seine Heimat, die er aus vielerlei Gründen lange Zeit gemieden und wo alles seinen Anfang genommen hatte.

Weiterlesen …